Gynäkologie

Aufbauend auf jahrzehntelange Erfahrungen unserer Heilbad-Kurklinik und die bekannten wohltuenden Wirkungen des schwefelhaltigen Heilwassers von Harkány bieten wir vollständige gynäkologische physio- und balneotherapeutische Behandlungen für Patientinnen mit folgenden Problemen:

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Chronische gynäkologische Entzündungen
  • Verwachsungen im Kleinbeckenbereich
  • Chronische Schmerzen des genitalen Bereichs und des Unterbauchs
  • Endometriose und daraus resultierende andere Beschwerden
  • Beschwerden nach gynäkologischen Operationen
  • mit der Menopause einhergehende Beschwerden
  • (stressbedingte, belastungsbedingte oder kombinierte) Harninkontinenz
  • Senkung oder Vorfall der Geschlechtsorgane (Genitaldeszensus): Zystozele, Rektozele usw.

In unserer Klinik werden die nachstehenden gynäkologischen Behandlungen angeboten:

  • Individuelle Badekur (Wannenbad) mit Heilwasser
  • Fangotherapie (Schlammpackung) des Kleinbeckenbereichs unter Verwendung von Fango (Schlamm) aus Hévíz, der mit Heilwasser aus Harkány versetzt wird
  • Medizinische Heilmassage (Unterer Bauch, Wirbelsäule)
  • Individuelle Damm- und Beckenboden-Heilgymnastik
  • BEMER Elektrotherapie – durchblutungsförderndes elektrotherapeutisches Verfahren
  • Anwendung von unterschiedlichen Hilfsmitteln (z. B. Scheidenpessar und konischen Scheidengewichten) die der Verstärkung der Beckenbodenmuskulatur und ihrer Steuerung dienen.

Nach den gynäkologischen, Labor- und Ultraschalluntersuchungen dauern die Behandlungen in der Regel drei Wochen lang. Bei ggf. gleichzeitig bestehenden rheumatologischen Krankheiten wird die Patientin auch von einem Rehabilitationsfacharzt der Klinik betreut. Nach der komplexen gynäkologischen physiotherapeutischen Kur wird der Erfolg der Behandlung regelmäßig kontrolliert.

Eine Studie, die an 636 Patientinnen nach dreiwöchiger Heilwasser- und ergänzender physiotherapeutischer Kur durchgeführt wurde, hat ergeben, dass bei primärer Sterilität verschiedenen Ursprungs in 37% der Fälle und bei sekundärer Sterilität – wenn weitere Schwangerschaftsversuche nach einer früheren erfolgreichen Schwangerschaft erfolglos sind – in 52% der Fälle innerhalb von einem Jahr eine erfolgreiche Schwangerschaft eingetreten ist. In 80% aller Fälle wurde ein lebendiges Kind geboren. Ähnliche Erfolge konnten auch bei den chronischen gynäkologischen Entzündungskrankheiten erreicht werden: Bei 40% der an balneotherapeutischer Behandlung teilnehmenden Patientinnen mit Entzündung wurde eine vollständige Genesung und bei 42% eine nachhaltige Besserung erzielt. Dieser von der Natur gegebene, einzigartige Schatz, das Heilwasser von Harkány, konnte auch in anderen gynäkologischen Krankheitsbildern, z. B. bei Endometriose, die die Lebensführung und das Schwangerwerden erheblich beeinträchtigt, sowie bei Zusammenwachsungen nach Operationen mit nachhaltigem Erfolg angewandt werden. Das Heilwasser mit besonders hohem gelöstem Mineral- und Sulfide-Gehalt und die ergänzenden physiotherapeutischen Behandlungen, etwa die kombinierte Anwendung des phytoöstrogenhaltigen Schlammes aus Hévíz und der Damengymnastik, führen im bedeutenden Teil der Krankheitsbilder der Menopause zur Besserung des Zustands der Patientin.