Relaxation: Wellness

Finnische Sauna:

Saunieren dient vor allem der Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten und kann auch bei einigen Erkrankungen als therapeutische Anwendung genutzt werden, beispielsweise bei Störungen des vegetativen Nervensystems. Auch bei Arthrose oder chronischen Rückenschmerzen können Symptomlinderungen auftreten.

Saunabaden dient auch der Hautpflege und verlangsamt die Hautalterung; unmittelbar nach dem Betreten des Saunaraumes reagiert die Haut, die Blutgefäße weiten sich, die Durchblutung nimmt zu und die Oberflächentemperatur steigt nach etwa 15-minütigem Aufenthalt auf 40–42 °C an; in der Abkühlphase verengen sich die Blutgefäße wieder durch Kaltwasseranwendungen (Gefäßtraining).

Solarium:

Nehmen Sie ein 6 bis 12-minütiges Sonnenbad während der Öffnungszeiten unserer balneologischen Abteilung und laden Sie Ihren Körper auch im Winter mit der Energie der Sonnenstrahlen auf.

Wellnessbecken und Sprudelbad:

Neben der vollkommenen Entspannung bieten unser Wellnessbecken und Sprudelbad auch therapeutische Vorteile. Sie sind bestens geeignet nach einem Sauna- oder Dampfbad.