Balneotherapie: Heilwasser und Heilgase

Wannenbad in kohlensäurehaltigem Heilwasser:

Dank der gefäßerweiternden Wirkung der Behandlung mit kohlensäurehaltigem Heilwasser verbessert sich der Kreislauf, und die Belastbarkeit des Herzens erhöht sich. Diese Behandlung ist für Kranken empfohlen, die Kreislaufbeschwerden haben, und anders die Heilwasser-Badebehandlungen nicht in Anspruch nehmen könnten.

Biologische Wirkung:

  1. dank der durch die Haut absorbierten Kohlensäure:
  • Die Oberflächengefäße werden erweitert;
  • Die Durchblutung der Haut, des Bindegewebes unter der Haut und der Muskeln wird intensiver;
  • Der Blutdruck sinkt;
  • Die Herzfunktion verbessert sich;
  • Der periphere Kreislauf verbessert sich;
  • Die Durchblutung der Nieren steigt;
  • Der Blutzuckerspiegel sinkt;
  • Der Stoffwechsel wird angeregt;
  1. dank des eingeatmeten Kohlendioxids:
  • Die Kohlendioxidkonzentration des Blutes steigt;
  • Die Atmung wird tiefer, die Sauerstoffversorgung der Lunge verbessert sich;
  • Durch die auftretende Vasokonstriktion (Gefäßverengung) erhöht sich der Blutdruck.

Hidroxőr2

Behandlung mit trockener Kohlensäure:

Biologische Wirkung:

Die Behandlung erweitert die Hautgefäße und verbessert die Durchblutung der Kapillaren. Die Blutverteilung ändert sich, das Minutenvolumen nimmt zu, die Herzfunktion verlangsamt sich, und der Blutdruck sinkt.

Die Kohlensäure als Heilgas verbessert den Kreislauf und die Nierenfunktion und hat auch eine entzündungslindernde Wirkung. Sie stimuliert die Produktion von Geschlechtshormonen wie Testosteron und Estradiol und trägt dadurch zur Verbesserung der sexuellen Körperfunktionen bei. Bei Frauen lindert sie die Begleitsymptome der Menopause.

HGYK HPC száraz szénsavas kezelés (2)